KLZ vom 7.11.2019

Erfolgreiche gut besuchte Veranstaltung in Arnoldstein.

 

Die Feier begann mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Arnoldstein, wo der beiden Kameraden gedacht wurde, die bei der Befreiung des Ortes Arnoldstein von den Jugoslawen am  6. Jänner  1919 , gefallen sind.

Danach wurde zu einem Festakt in die Natur-Parkschule Arnoldstein eingeladen wo eine große Zahl interessierter Bürger sowie auch Personen aus dem öffentlichen Leben dem großartigen Vortrag des Herrn  Dr. Willhelm WADL, Leiter des Kärntner Landesarchivs, über den Abwehrkampf und die Volksabstimmung aufmerksam folgen konnten.  

Am Ende des offiziellen Teiles wurde zu einem Büfett eingeladen, das Herr Bürgermeister Kessler zur Verfügung stellte.

Auch wurde eine Ausstellung mit vielen Exponaten  über  100 Jahre Geschichte von der Schule und von Arnoldstein und Umgebung gezeigt. Genauso wurden aus der Schulchronik wie auch aus der Gemeindechronik die vielen Feiern dokumentiert, die anlässlich des Abwehrkampfes und der Volksabstimmung gemeinsam mit der OG  Gailtal des  Abwehrkämpferbundes  in dieser Zeit abgehalten wurden.

Diese Ausstellung war  bis  11. Jänner geöffnet und zahlreiche Besucher konnten sich in Ruhe diese Bilder und Dokumentationen ansehen.

Auch einige Klassen der Volks- und Hauptschule haben lobenswerterweise davon Gebrauch gemacht. Frau  OSR  Mag. Evelyn Schwenner und  ich standen die ganze Woche als Auskunftspersonen zur Verfügung.

Der Verein der Kärntner Windischen möchte sich bei der Gemeinde Arnoldstein, bei Herrn Bürgermeister  Erich Kessler und bei der Schulleitung der Naturparkschule Dobratsch Frau  OSR  Mag. Evelyn Schwenner, recht herzlich für Ihre Mithilfe bedanken, die es erst ermöglichten, so eine Feier abzuhalten.

Ein Dankeschön auch dem  MGV Almrausch, der die Veranstaltung  feierlich umrahmte, sowie der Schülerin, die ein einfühlsames Gedicht vorgetragen hatte.

 

 

Oman Oswald ( Obmann )

Mitglied des Vereins der Kärntner Windischen von Kulturlandesrat DI Christian Benger geehrt.

 

Schon zum 17. Mal gestalteten die ARGE Volkskultur und ihre 21 Dachverbände gemeinsam mit dem Referat Volkskultur eine in Österreich einzigartige Messe: Die Brauchtumsmesse in Klagenfurt.

Auf der diesjährigen Veranstaltung (17. - 19. November) fand wieder – sozusagen als krönender Abschluss – die Verleihung „Botschafter der Kärntner Volkskultur“ statt.

 

Die Ehrung wird all jenen zuteil, die sich für den Erhalt und die Fortführung der Tradition in Kärnten über Gebühr einsetzen.

Unter den neuen Botschaftern ist auch unser Mitglied Herr David Werdinig, der neben seinen Aufgaben bei den Fahnenschwingern Klagenfurt immer wieder Zeit findet, sich auch für die Belange der Kärntner Windischen einzusetzen.

Gerne schließt sich der Obmann der Kärntner Windischen im Namen aller Mitglieder und Unterstützer den Glückwünschen an, die Herrn Werdinig im Rahmen dieser Auszeichnung von Kulturlandesrat DI Christian Benger ausgesprochen wurden.

 

 

Der Geehrte links im Bild

Bericht am 8. September 2016